Beim engagement für CSD steht Sidel unter den ersten 24 % weltweit

Sidels Engagement für Corporate Social Responsibility (CSR) wurde von der unabhängigen Stelle EcoVadis bewertet, die den führenden Anbieter von Produktionsmaschinen und Serviceleistungen für die Verpackung von Flüssigkeiten unter die ersten 24 % der 2017 bewerteten 40.000 Unternehmen eingeordnet hat.

 

Sidel erhielt eine CSR-Auszeichnung in Silber von EcoVadis, einer Bewertungsplattform der Nachhaltigkeit für globale Lieferketten, die verwendet wird, um die weltweite Leistung in Sachen Umwelt, Ethik und Soziales zu verstehen, zu verfolgen und zu verbessern. Diese Auszeichnung beweist, dass Sidel im Vergleich zur Platzierung des Vorjahres einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht hat, und spiegelt die Energie wider, mit der sich die Sidel Group im Bereich CSR, d. h. für Umweltverträglichkeit, Sicherheit am Arbeitsplatz, Integrität im Geschäftsverkehr und nachhaltige Beschaffung einsetzt.

Umweltschutz und Engagement für CSR und Corporate Governance sind fundamental für Sidel. Neben EcoVadis arbeitet das Unternehmen auch mit SEDEX (Supplier Ethical Data Exchange), der größten kollaborativen Plattform für die gemeinsame Nutzung ethischer Lieferkettendaten.

Christophe Le Toullec, HS&E-Manager der Sidel Group, ist zuständig für die Unterstützung der EcoVadis-Bewertung. Er kommentiert: „Es ist uns wichtig, unseren Kunden zu helfen, umweltfreundlich zu handeln, ohne dabei ihre Wirtschaftsleistung zu beeinträchtigen. Wir setzen CSR in allen unseren Aktivitäten um, damit wir dieses Ziel erreichen, und es freut uns sehr, dass wir unsere diesjährige EcoVadis-Bewertung im Vergleich zu 2016 um 10 Punkte verbessern konnten.“

Die Bewertungsplattform EcoVadis konzentriert sich auf die gesamte Lieferkette und bringt Einkäufer und Lieferanten zusammen, um die Transparenz zu erhöhen und eine nachhaltigere Geschäftstätigkeit zu fördern. Der Beurteilungsrahmen wird hinsichtlich Geschäftstätigkeit, Größe und Standort der Betriebe auf die einzelnen Unternehmen zugeschnitten. In der Regel findet das Audit-Verfahren jährlich statt und umfasst vier zentrale Themenbereiche. Bei zwei Themenbereichen, den so genannten sozialen und ethischen Faktoren, steht der Mensch im Vordergrund: Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer, Arbeitsbedingungen, Diskriminierung sowie Korruption und Bestechung, Datenschutz und fairer Wettbewerb. Außerdem untersucht die Bewertungsplattform Umweltfaktoren wie z.B. Wasser- und Materialverbrauch, Abfall, Verschmutzung, Ende des Produktlebenszyklus. Abschließend betrachtet EcoVadis die gesamte Lieferkette und bewertet die umweltspezifischen und sozialen Praktiken sowohl der Kunden als auch der Lieferanten. 

Für die Sidel Group, die eine überdurchschnittliche Leistung in allen bewerteten Bereichen erzielte, stellt dieser Ansatz eine besonders relevante Benchmarking-Methode der CSR-Leistung dar. Schließlich hat sie das Ziel, den Kunden kontinuierlich optimale Qualität zu liefern und sich gleichzeitig mit Lösungen, die die natürlichen Ressourcen schützen, für eine nachhaltige Zukunft einzusetzen. Stephane Aymonier, HS&E-Direktor der Sidel Group, erläutert: „Letztendlich geht es um unsere Fähigkeit, den Bedarf unserer Kunden, ihre Ziele und ihre Märkte zu verstehen und ihnen zu zeigen, wie unsere Lösungen und Maschinen ihre Leistungen verbessern und gleichzeitig zu einer Reduzierung der Umweltbelastung beitragen. Das meinen wir auch, wenn wir von Performance through Understanding sprechen.“

EcoVadis führt eine umfassende und strenge Bewertung des CSR-Managementsystems von Unternehmen anhand einer Untersuchung ihrer Richtlinien, Aktionen und Ergebnisse durch. EcoVadis bewertet im Bereich Nachhaltigkeit die Leistungen von über 40.000 Zulieferunternehmen in 150 Sektoren und 120 Ländern und wird von vielen internationalen Organisationen wie z. B. Nestlé und Coca-Cola eingeschaltet.

Weitere Informationen zu Sidels Nachhaltigkeitsstrategie finden Sie unter sidel.de/nachhaltigkeit.

VAT No.: IT01787680345