Sidels einzigartige preformzuführung gewährleistet einfachen und sicheren betrieb

Sidel EasyFEED™ ist eine innovative, kompakte und sichere ebenerdige Preformzuführung für PET-Produktionsanlagen. Auf der Sidel Matrix™-Standardarchitektur basierend, ist sie nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Die patentierte Technologie gewährleistet nicht nur die Sicherheit der Bediener und einen einfachen Betrieb, sie reduziert auch Stellfläche und Höhe der Preformzuführung.

 

In einer herkömmlichen Preformzuführung mit Rollen werden die Preformen in einer Hebesäule auf 5,5 bis 6,5 m Höhe angehoben, bevor sie sortiert und durch die Schwerkraft über Rollen zur Blasmaschine transportiert werden. Produktionskontrollen, Formatwechsel und Wartungsarbeiten müssen in der Höhe, d. h. ohne die relative Sicherheit auf Fußbodenniveau, ausgeführt werden. Dieses Sicherheitsrisiko veranlasst die Hersteller in der Regel dazu, Arbeiten in der Höhe auf ein Minimum zu beschränken, um die Arbeiter möglichst keinen Gefahren auszusetzen.

Da Hersteller außerdem den Platzbedarf ihrer Produktionsanlagen optimieren möchten, legen sie Wert auf einen Zuführprozess mit reduzierter Standfläche bei gleichzeitiger Maximierung der Betriebsdauer und Produktqualität. Um diese Anforderungen zu erfüllen, haben Sidel-Ingenieure die erste kompakte, ebenerdige Zuführung der Branche entwickelt - eine sichere und bedienerfreundliche Lösung. EasyFEED basiert auf dem modularen Sidel Matrix-Aufbau und kann mit allen neuen und bereits installierten Blasmaschinen Sidel SBO Matrix und SBO Universal sowie mit Combi- und Super Combi-Lösungen betrieben werden.

 

Patentierte Technologie ohne Rollen

Der Weg der PET-Preformen beginnt im Preformbunker, wo sie vor der Beschickung des EasyFEED-Systems gelagert werden. Von dort aus werden sie von einer Hebesäule auf 2,5 m angehoben - eine Höhe, die sehr viel geringer ausfällt als bei herkömmlichen Systemen. Anschließend werden die Preformen sortiert und vertikal zum Behälter eines Drehvereinzelers transportiert. Sie werden auf dem Rand eines Drehtisches positioniert und am Halsflansch weiter transportiert. Hierfür werden die Preformen (nach wie vor in senkrechter Position und am Halsflansch gehalten) von einem gefilterten Luftstrom auf einer Schiene fortbewegt. Sie gelangen nicht über traditionelle gravimetrische Einlaufschienen, sondern mithilfe zweier motorisierter, lebensmitteltauglicher Bürstenbänder (zu beiden Seiten des Preformkörpers) zum Einlaufblasrad.

Maximale Produktionsflexibilität und -verfügbarkeit

Das einzigartige EasyFEED-System eignet sich hervorragend für hohe Produktionsleistungen zwischen 30.000 und 82.000 Flaschen pro Stunde, ist aber vor allem eine ausgesprochen flexible Lösung für ein breites Spektrum an Produktionsspezifikationen hinsichtlich Preformdesign und Layout. Die Lösung ist mit zahlreichen Standardpreformen kompatibel. Für die Anpassung an die Besonderheiten der Produktionsstätte des Kunden kann die innovative Zuführung in ein rechts- oder ein linksläufiges Layout mit einer Ausrichtung von 90°oder 45° zur Ofenachse integriert werden.

Mit einer Verfügbarkeit von über 99 % verbessert die innovative Preformzuführung die Produktionseffizienz. Die schnellen Formatwechsel dauern höchstens 15 Minuten und erfordern nur wenige Handgriffe und Einstellungen. Da kein einziges Teil geschmiert werden muss und nur drei wichtige Teile routinemäßig ausgetauscht werden müssen, ist der Wartungs- und Einarbeitungsbedarf gering. Der rasche und effiziente Produktionsanlauf nach Umstellungen und Wartungseingriffen führt zu einer deutlichen Reduzierung der Stillstandszeiten.

 

Schonende Handhabung zum Schutz der Preformen

Schonende Handhabung der Preformen ist eine wichtige Bedingung für die Qualität der fertigen Flaschen. Der kurze Weg innerhalb der Preformzuführung (bis zu 27 % kürzer als bei herkömmlichen Systemen), die geringe Fallhöhe und der eingeschränkte Preform-Rückführungskreislauf von EasyFEED begrenzen die Risiken einer Beschädigung der Preformen. Auf dem gesamten Weg vom Drehvereinzeler bis zum Einlauf werden die Preformen vor Staub geschützt, so dass die Produktionshygiene ab Produktionsbeginn gewährleistet wird. Der schonende Kontakt mit den motorisierten Bürsten trägt ebenfalls zum Schutz der Integrität der Preformen bei.

 

Sichere und einfache Bedienung

Sidel EasyFEED eignet sich nicht nur für PET-Produktionsanlagen mit sehr hohen Produktionsleistungen, sondern reduziert die Stellfläche verglichen mit herkömmlichen Preformzuführungen um 62 %, die Höhe um 56 %. Das kompakte Design trägt zu einer Senkung der Gesamtbetriebskosten (TCO) bei und ermöglicht unabhängig von den räumlichen Vorgaben in den Fabrikhallen eine einfachere Integration in den Betrieb.

Aber die Arbeit auf Bodenhöhe bietet den Herstellern noch weitere Vorteile. Da weder Plattformen noch Laufstege in der Höhe benötigt werden, reduziert sich natürlich die Sturzgefahr für die Bediener. Der schnelle und einfache Zugang zu EasyFEED für Produktionseinstellungen und -kontrollen vereinfacht Umstellungen und Wartungsarbeiten. Die Übersichtlichkeit des von den Preformen zwischen Preformbunker und Blasmaschine zurückgelegten Wegs ermöglicht dem Bediener eine einfache Überwachung und bei Bedarf schnelle Eingriffe, was Stillstandszeiten reduziert und die Effizienz erhöht.

Die besondere Produktionsflexibilität und erhöhte Verfügbarkeit geht auch auf die Seiten zurück, die dem neuen EasyFEED-System im Bedienpanel der Sidel Matrix-Blasmaschine gewidmet sind und die eine wirklich intuitive Navigation mit schnellen Einstellungen und kurzer Antwortzeit sicherstellen.

Weitere Informationen zu Sidel EasyFEED: http://www.sidel.de/easyfeed.

VAT No.: IT01787680345