In der aktuellen, durch Covid-19 verursachten Situation ist Sidels Hauptanliegen die Gesundheit und Sicherheit aller unserer Interessengruppen sowie die Gewährleistung der Geschäftskontinuität für unsere Kunden.. Mehr erfahren

Sicher in PET: COVAPs erste aseptische PET-Komplettanlage von Sidel

Dank Sidels aseptischer End-to-End-Komplettanlage für die PET-Verpackung sind nun die flüssigen UHT-Molkereiprodukte des spanischen Herstellers COVAP zum allerersten Mal auch in PET-Flaschen erhältlich. Diese neuen PET-Flaschen kommen den veränderten Marktbedingungen entgegen und gewährleisten zudem die Produktintegrität und Produktsicherheit.

COVAP ist eine spanische Genossenschaft und einer der größten Milchproduzenten Spaniens. Das Unternehmen, das seit mehr als 60 Jahren von einer Landwirtsfamilie geführt wird, besitzt einen der technisch fortschrittlichsten Molkereibetriebe in ganz Europa. Auf seinem 22.650 m2 großen Werksgelände kann COVAP jedes Jahr 400 Millionen Liter Milch verarbeiten. Der Schlüssel für dauerhaft hochwertige Produkte ist die Rückverfolgbarkeit. Mithilfe strenger Kontrollen, die vom Tierfutter bis zum Produktionsprozess reichen, kann das engagierte Unternehmen den Verbrauchern eine Reihe hochwertiger flüssiger Molkereiprodukte anbieten.

COVAP stellt auch trinkfertige Milchprodukte für andere Handelsmarken in Spanien her. Flüssige Molkereiprodukte werden zwar vorwiegend in Karton verpackt, doch aufgrund der Verbraucherpräferenz haben sich große Supermärkte dafür entschieden, auch PET-Flaschen auf den Markt zu bringen. Um diese Nachfrage zu decken, hat sich COVAP an Sidel gewandt, um erstmals eine aseptische PET-Komplettanlage mit der Aseptic Combi Predis™ von Sidel zu erwerben, nachdem verschiedene Molkereibetriebe in Spanien und Italien besichtigt worden waren, in denen Sidel-Anlagen zum Einsatz kommen. Die neue Anlage wurde nicht nur für die UHT-Milchprodukte von COVAP installiert, sondern auch für Handelsmarken aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomie.

Die Experten von Sidel arbeiteten vom Flaschendesign bis zur Inbetriebnahme der Anlage eng mit COVAP zusammen. Die neuen PET-Flaschen erhielten eine schlanke Form und sind der Optik und Haptik von Glasflaschen sehr ähnlich. Dank der Barriereeigenschaften von PET konnte die Haltbarkeit der Milchgetränke um vier Monate verlängert werden. Auch ihr frischer Geschmack bleibt so gewährleistet. Alle drei Flaschenformate – 225 ml, 1 l und 1,5 l – können je nach der gewünschten Markenpositionierung mit Sleeve- oder Roll-Fed-Etiketten versehen werden.

Weil die sichere und einfach aufgebaute aseptische PET-Anlage auf 40 Jahren Erfahrung in der aseptischen Verpackung basiert, ist der Personalbedarf sehr gering. So ist eine reibungslose und effiziente Produktion mit bis zu 13.200 Flaschen/Stunde gewährleistet. Als Folge produziert COVAP nun 30 Millionen PET-Flaschen pro Jahr. Außerdem führte Sidel eine intensive Schulung des Bedienpersonals durch, um eine erfolgreiche Produktion auf der Anlage sicherzustellen. „Da die PET-Verpackung für uns Neuland ist, war Sidel der richtige Partner, der uns langfristig in jeder Phase zur Seite steht und uns mit End-to-End-Lösungen versorgt“, erklärt Vidal Madrid, Director of Operations and Digital Strategy bei COVAP.

„Die Verbraucher reagierten durchaus positiv auf die Markteinführung der neuen PET-Flaschen, vor allem wegen des umlaufenden Etiketts, das die Attraktivität unserer flüssigen Molkereiprodukte erhöht. Auch die Handelsmarken konnten eine hohe Akzeptanz und Zufriedenheit mit der neuen Verpackung verzeichnen.“

Die Sidel Group hat ihre Datenschutzerklärung aktualisiert
OK, ich verstehe