COCA-COLA-ABFÜLLER IN DEN USA KANN BLASDRUCK MIT SIDEL SERVICES UM 50 % SENKEN

08/09/14

 

Der Geschäftsbereich Sidel Services™ hat dem Unternehmen Midwest Coca-Cola von Coca-Cola Refreshments Inc., dem drittgrößtem unabhängigen Coca-Cola-Abfüller weltweit, gezeigt, wie einfach es ist, diese Ziele zu erreichen.

 

Mit der Implementierung des Serviceangebots ECO Booster™ auf vier Blasmaschinen SBO14/14 für verschiedene Flaschenformate verhalf Sidel dem Abfüller Midwest Coca-Cola zu einer deutlichen Senkung des Blasdrucks und des Stromverbrauchs der Öfen. Für zehn verschiedene Flaschenformate konnte der Blasdruck um durchschnittlich 45,9 % (zwischen 19,4 % und 50,7 %) reduziert werden. Der Energieverbrauch der Öfen wurde um durchschnittlich 22,3 % gesenkt (mit der niedrigsten Einsparung bei 15,7 % und der höchsten bei 38,1 %).

 

Verbesserte Effizienz und reduzierter CO2-Fußabdruck


Die Midwest Coca-Cola Bottling Company ist in Eagan, Minnesota, angesiedelt. Midwest Coca-Cola füllt Coca-Cola-Produkte ab und vertreibt sie in einem großen Teil des Mittleren Westens der USA. Das Unternehmen wollte seine Rentabilität durch die Verbesserung der Produktionseffizienz und die Senkung der Betriebskosten steigern. Gleichzeitig sollten Umweltbelastungen durch die Prozesse und den Ressourcenverbrauch reduziert werden. Midwest Coca-Cola zog Sidel, den führenden Anbieter von PET-Lösungen für die Verpackung von Flüssigkeiten, zurate, um anhand eines genauen Überblicks über die vorhandenen Anlagenbedingungen bei Produktionsauslastung greifbare Kosten- und Energieeinsparungen zu erzielen.

Jim Tierney, Wartungsleiter der Midwest Coca-Cola Bottling Company, erklärt: "Reduzierter Ressourcenverbrauch bedeutet reduzierte Kosten und macht Nachhaltigkeit für uns zu einer Win-Win-Situation. Deshalb sprechen wir mit unseren Partnern gerne über Innovationen, die uns helfen können, dieses Ziel zu erreichen. Sidels Service ECO Booster ist ein gutes Beispiel, denn damit konnten wir Blasdruck und Stromverbrauch der Öfen auf vier Anlagen deutlich reduzieren."

 

ECO Services - ein komplettes Angebot


Damit die Kunden möglichst viel Energie sparen, hat die Sidel Group auf der Basis ihrer umfassenden Erfahrungen mit der Produktionstechnologie von PET-Verpackungen ein umfassendes Angebot an Optionen und Upgrades zur Anlagenoptimierung entwickelt, die quantifizierbare Einsparungen und eine schnelle Kapitalrendite ermöglichen. Der Service ECO Booster analysiert Anlagen, um potenzielle Einsparungen durch die Verwendung solcher Technologien zu identifizieren. Eigens installierte Effizienzmessgeräte erfassen automatisch den Betriebsmittelverbrauch (Luft, Wasser, Strom und Kohlendioxid) einzelner Maschinen, Anlagen, Produktionszonen oder des gesamten Werks. Neben der Messung des Verbrauchs und der Berechnung der Energiekosten pro gefertigter Flasche erfüllen dieser Service und die Tools die Voraussetzung einer problemlosen Erfassung des Zusammenhangs zwischen Verbrauchsniveaus und verschiedenen Produktionsprozessen (Anlaufen, Abschalten, Formatwechsel, Reinigung). Solche Informationen helfen Getränkeherstellern, Initiativen der Abfallreduzierung effzient einzusetzen.

 

Umfassender Service: messen, vorschlagen und optimieren


Die Serviceleistung ECO Booster beginnt mit der vollständigen Messung und Analyse der Produktionsbedingungen vor Ort durch einen Spezialisten von Sidel Services, um die Verwendung von Strom und Druckluft präzise zu erfassen. Bei Midwest Coca-Cola war der nächste Schritt ein mechanischer Test der Unterbaugruppen der Blasmaschinen. Denn für den Stromverbrauch von Produktionsanlagen ist in der Regel vor allem die Blasmaschine verantwortlich, die häufig bis zu 70 % der gesamten Energie beansprucht. Ein ansehnlicher Teil des Verbrauchs fließt außerdem in die Bereitstellung von Druckluft während des Blasprozesses.

 

Coca Cola Refreshment, Man

Anschließend wurden der Prozess und die technischen Qualitäten der Verpackung, die Qualität der Luft und des Kühlwassers und die gesamte Produktionsumgebung der Maschine sorgfältig überprüft. Auf der Basis der Ergebnisse wurden dem Kunden ein Aktionsplan und ein Wartungskalender vorgeschlagen. Im Vorschlag enthalten waren auch eine Einschätzung der möglichen Energie- und Kosteneinsparungen sowie eine Prognose der Kapitalrendite.

Midwest Coca-Cola akzeptierte die Vorschläge und der Aktionsplan wurde umgesetzt. Zusätzlich zur eigentlichen Wartung kann Sidel Tools zur Überwachung des Verbrauchs und zur Prozesssteuerung sowie ergänzende Labor- oder Produktionssteuergeräte einrichten.

 

Wartungsleiter Jim Tierney kommentiert: "Da die Sidel-Experten unsere Mitarbeiter einbezogen, um unsere Anlagen anzupassen, hatten wir die Gewissheit einer schnellen und problemlosen Durchführung, einer zeitnahen Wiederaufnahme der Produktion und einer rascheren Amortisation."

 

 

Hier klicken, um die Pressemitteilung herunterzuladen.

HD Bilder hier herunterladen.

 

 

 

 

VAT No.: IT01787680345