Zweite Sidel-Komplettanlage reduziert Flaschengewicht bei Litauischem Abfüller um 30%

12/04/2016

 

Nach dem Erfolg eines ersten und neuartigen Abfüllprojekts bestellte das Unternehmen eine zweite Sidel-Anlage mit vergleichbarem Lieferumfang.Sidel hat auch am Design von BMVs neuen, attraktiven und differenzierenden PET-Flaschenformen mitgearbeitet. Es soll den Absatz der Wassermarken des Kunden steigern und konnte das Gewicht der Flaschen um bis zu 30 % reduzieren.

 

"Wir waren mit der Leistung der ersten Sidel Combi - einer FMc - in Bezug auf Produktionssicherheit und Produktivität sehr zufrieden. Diese Komplettanlagenlösung war sicher auch die erste integrierte Streckblas-Füll-Verschließ-Lösung im Baltikum. Und als es darum ging, unser Produktionsvolumen erneut zu erhöhen, fiel die Wahl wie selbstverständlich wieder auf Sidel Combi", kommentiert Norbertas Pranckus, CEO von BMV.

 

Eine natürliche Ressource optimal genutzt

BMV ist ein bekannter und führender Anbieter von Mineralwasser im Baltikum. Sein Wasser ist reich an wertvollen Mineralien und berühmt für seine einzigartigen Eigenschaften. Es hat den höchsten Mineralstoffgehalt auf dem europäischen Markt und wird seit 1924 industriell abgefüllt. Heute ist BMV ein modernes Unternehmen, das mit moderner Technik und strengen Qualitätssicherungsmethoden natürliches Mineralwasser von der Quelle genau so zum Verbraucher bringt, wie es die Vorfahren in der Region schon immer genossen haben. BMV vertreibt derzeit drei Wassermarken: "Vytautas", "Birute" und (das für Säuglingsnahrung geeignete) "Akvile". Die Getränke des Unternehmens werden in die angrenzenden baltischen Staaten, aber auch nach Großbritannien, in die Vereinigten Staaten nach China oder in die Golfregion exportiert.

 

Ein erfolgreiches Greenfield-Projekt

BMV, Lithuania bottle_gas2008 begann BMV damit, natürliches Mineralwasser unter dem Markennamen "Akvile" abzufüllen. Ein paar Jahre später wollte das Unternehmen eine Produktionslinie mit neuen Maschinen aufrüsten und wandte sich zum ersten Mal an Sidel. Sidel sollte den baltischen Produzenten mit einem technischen und finanziellen Angebot für eine neue komplette Abfüllanlagenlösung für das Wasser "Akvile" unterstützen. Mit dem völlig neuartigen Projekt sollte die Kapazität für das Abfüllen von Wasser in PET-Flaschen an die Nachfrage des Marktes angepasst werden.

Ein eigenes Sidel-Team arbeitete im Frühstadium dieses ersten Projekts des Unternehmens für eine komplette Wasserabfüllanlage eng mit dem Kunden zusammen. Das Team entwickelte einen Projektplan, wählte alle spezifischen Maschinen aus, definierte die Raumaufteilung und den Ausführungsplan, erstellte eine detaillierte Kostenanalyse und einen Haushaltsplan, der auch die Verwaltung der Beiträge von Drittunternehmen umfasste. Zur Gewährleistung der Produktionsreife der Anlage verwendete Sidel neueste Technologien und Methoden wie Durchführbarkeitsstudien, Simulation/Modellierung und 3D-Animationen, um die sorgfältige Erstellung und die perfekte Kontrolle der Gesamtpläne der Anlage sicherzustellen.

Sobald die Auslegung der neuen Wasserabfüllanlage stand, wurde sie so schnell und effizient wie möglich umgesetzt. Dafür waren von Anfang bis Ende gründliche Planung, Verwaltung und Kontrolle erforderlich. Das Sidel-Team stellte auf der Basis eines detaillierten Projekt- und Anlagenmanagements eine reibungslose Lieferung und einen glatten Produktionsanlauf sicher, mit dem die gesteckten Ziele in Rekordzeit erreicht wurden.

"Die Arbeit mit Sidel war eine rundum zufriedenstellende Erfahrung. Die Vorteile der technischen Unterstützung durch Sidel waren zentral für den Erfolg dieses Greenfield-Projekts für eine komplette Anlagenlösung", erklärt Norbertas Pranckus, CEO von BMV.

 

Sidel Combi - eine sehr sichere und effiziente Produktionsumgebung

Da die Produktsicherheit und -integrität - zusammen mit der Produktivität - wichtige Prioritäten für den Wasserproduzenten waren, entsprach die Sidel Combi FMc den Erwartungen perfekt. Das kompakte Gehäuse, das die drei integrierten und mit positivem Druck gefilterter Luft konfigurierten Hauptfunktionen umschließt, gewährleistet eine sehr hygienische und sichere Produktionsumgebung. Die hygienische Auslegung des Abfüllventils, dessen mechanische Teile nie Kontakt mit dem abgefüllten Wasser erhalten, und ein Abfüllprozess, der durch ein pneumatisches Membranventil gesteuert wird, sorgen für eine sichere Abfüllung. In die Combi-Konfiguration wurden weitere Hygieneoptionen wie Luftfilterung und Schutz durch Überdruckbereich integriert, um die Lebensmittelsicherheit weiter zu optimieren.

Die Combi bietet außerdem Wirkungsgrade, die bis zu 4 % über dem Wirkungsgrad von eigenständigen Maschinen liegen. Die magnetischen Durchflussmesser zur Steuerung der Abfüllmenge gewährleisten eine genaue Dosierung, während die Parameter der einzelnen Abfüllventile direkt vom Bedienpanel aus gesteuert werden können. Die automatischen Wartungskappen, die den Abfüllkreis während der internen und externen Reinigung der Abfüllventile (Cleaning in Place oder CIP genannt) verschließen, tragen zu einem schnellen und sicheren Produktwechsel bei.

Die Leistung der für die Marke Akvile neu installierten Wasserabfüllanlage war Anlass für die Installation einer zweiten Sidel-Anlage.

 

Zweite komplette PET-Anlagenlösung erfüllt schwierige Installationsanforderungen

Nur sieben Monate nach der Bestellung der ersten Anlage investierte BMV vertrauensvoll in eine zweite komplette PET-Abfüllanlagenlösung von Sidel, um die Marke Vytautas im Werk in Birštonas abzufüllen. Die Anlage hat einen vergleichbaren Lieferumfang, sodass die Vorteile und der Nutzen der Combi erneut zum Tragen kommen. Aber ihre Installation stellte eine größere Herausforderung dar, da die Grundfläche für das Layout 20 % kleiner war als bei der ersten Abfüllanlage.

Valentinas Lukosevicius, Produktionsleiter von BMV in Birštonas, kommentiert: "Die Installation der zweiten Sidel-Anlage war eine besondere Herausforderung für uns und für Sidel. Sie sollte eine alte Anlage ersetzen und die vorgegebene begrenzte Stellfläche war ein wichtiger Faktor für die Gestaltung des Anlagenlayouts. Sidels langjährige Projekterfahrung war für die Erreichung unserer Ziele entscheidend."

Die neue Lösung umfasst: Sidel Combi 8 FMc, Luftspülung für Verschlüsse, UV-Lampen auf der Vorschubschiene der Preform-Zuführschiene, Sidel-Etikettierer Rollquattro Evolution, Cap Feeder für Sport- und Flachverschlüsse, Codierer, Packstation, Tragegriff-Applikator Twin Pack, Flaschenförderer, Gebindeförderer und Palettierer.

Valentinas Lukosevicius fährt fort: "Besonders geschätzt haben wir den umfassenden Kundendienst, die hervorragende Kooperation und die technische Unterstützung, die wir von Sidel mit der bedarfsgerechten Auswahl der Maschinen, der Gestaltung der gesamten Anlage und der schnellen Installation erhalten haben. Das Ergebnis war ein voller Erfolg. Insbesondere wenn man bedenkt, dass wir die neue Anlage so schnell wie möglich installieren mussten, um Produktionsunterbrechungen auf ein Minimum zu beschränken. Da die ersten vermarkteten Flaschen einen Monat vor dem geplanten Termin produziert wurden, waren wir rechtzeitig für die Vorbereitung unserer Hochsaison gerüstet und konnten sehr viel Zeit sparen."

 

Trendige, attraktive PET-Verpackung zur Markenförderung

BMV, Lithuania stillDie neuen Flaschenformen der Marken "Vytautas" und "Birute" wurden von Sidel mit dem Ziel der Verkaufsförderung entwickelt, wobei die Vytautas-Flasche vor allem Männer und die Birute-Flasche Frauen ansprechen soll. Die Flasche hat elegante Kurven und schmale Schultern; das Logo der Marke und der Mineralgehalt sind in den Flaschenkörper eingraviert. Das stille und das kohlensäurehaltige Wasser verwenden dieselbe Form (in vier verschiedenen Formaten). Unterschiede gibt es nur bei den Flaschenböden.

Obwohl auf der neuen Anlage vor allem 1,5-l-Flaschen produziert werden, ist sie ausreichend flexibel, um stilles oder kohlensäurehaltiges Wasser in die vier verschiedenen PET-Flaschenformate 0,5 l, 1,0 l, 1,25 l und 1,5 l abzufüllen. Mit einer maximalen Produktionsleistung von bis zu 16.000 Flaschen pro Stunde ist sie drei Mal so schnell wie die vorherige BMV-Anlage. Die signifikante Steigerung der Produktionskapazität half BMV nicht nur, den inländischen Markt zu bedienen, sondern ermöglichte auch eine Ausweitung des Exports auf Polen und Russland.

 

Gewichtsreduzierung und Recycling als Beiträge zu BMVs Nachhaltigkeitsagenda

Aus Dankbarkeit für die natürliche Ressource, die sich das Unternehmen zunutze macht, und weil es seine Verantwortung für die Umwelt, die Gesellschaft und die künftigen Generationen ernst nimmt, engagiert sich BMV mit Nachdruck für die Aufrechterhaltung des ökologischen Gleichgewichts. Das Unternehmen hat sich verschiedene Ziele im Bereich Nachhaltigkeit gesetzt, und die Einführung der kompletten Anlage leistet dafür zusammen mit den neuen Flaschendesigns einen wichtigen Beitrag.

Einer der wichtigen Umweltbelange ist die Menge an Kunststoff, die für die Flaschenherstellung verwendet wird, und BMV will diese Menge möglichst stark reduzieren. "Unser Unternehmen ist das erste in Litauen, das den PET-Verbrauch für seine Flaschen durch die Verwendung eines Verschließsystems mit einem kurzen Flaschenhals senkt und damit bis zu 50 Tonnen PET-Material pro Jahr einspart. Außerdem hat das von Sidel entwickelte Flaschendesign das Flaschengewicht um bis zu 30 % gesenkt", kommentiert Norbertas Pranckus. BMV hat auch beschlossen, für die Abfüllung nur Verpackungen zu verwenden, die recyclingfähig sind, und hat sich verpflichtet, entstehende Abfälle zu recyceln, statt die Verantwortung einfach an andere weiterzugeben.

 

Zu guter Letzt bemüht sich der baltische Abfüller soweit möglich um eine Optimierung der Produktionsanlagen für noch mehr Umweltfreundlichkeit und versucht, den Stromverbrauch durch die Implementierung innovativer und ökologischer Technologien zu senken. "Der mit der Combi-Konfiguration verwendete Sidel Ecoven trägt viel zur Erreichung dieses Ziels bei, und beide Sidel-Komplettanlagen haben unseren Stromverbrauch deutlich gesenkt", sagt Norbertas Pranckus abschließend. 

 

 

 

Hier klicken, um die Pressemitteilung herunterzuladen.

HD Bilder hier herunterladen

 

VAT No.: IT01787680345