In der aktuellen, durch Covid-19 verursachten Situation ist Sidels Hauptanliegen die Gesundheit und Sicherheit aller unserer Interessengruppen sowie die Gewährleistung der Geschäftskontinuität für unsere Kunden.. Mehr erfahren

Birra Peroni, Italiens berühmte Biermarke, erreicht mit Sidel eine flexiblere Abfüllung in Glasflaschen

Der wachsende inländische Markt und der Trend zu Premium-Bier im Vereinigten Königreich und in den USA haben das Unternehmen Birra Peroni, Teil der Asahi Group Holdings Ltd., vor Kurzem veranlasst, seine Abfüllkapazitäten in Glasflaschen zu erweitern. Erhöhte Produktivität kombiniert mit Flexibilität und Nachhaltigkeit waren für die führende italienische Brauerei ein absolutes Muss. Mit einer neuen Komplettanlage für Glasflaschen vom langjährigen Partner Sidel, die mit den jüngsten Sidel-Innovationen, einem Füller EvoFILL Glass und einem EvoDECO-Kaltleimetikettierer, ausgestattet ist, kann die Brauerei diese Ziele erreichen. Die Anlage wurde in der Fabrik des Unternehmens in Bari installiert und ist für die Verarbeitung von zwei Produkten des Peroni-Portfolios vorgesehen: Peroni in Mehrweg- und Einweg-Glasflaschen und Peroni Nastro Azzurro.

 

Mit 198 Mrd. Liter pro Jahr ist Bier weltweit die bei Weitem größte Kategorie alkoholischer Getränke und steht für einen Anteil von ca. 78 % am Weltmarkt für alkoholische Getränke. In den letzten Jahren wurde die Branche von einer Handvoll Megatrends verändert: Da wäre z. B. die voraussichtlich nicht nachlassende Premiumisierung zu nennen und die zunehmende Vorliebe der Verbraucher für handwerkliches Können mit einer langen Tradition im Brauereigeschäft.[1] So haben z. B. Verbraucher aus den USA ein konstantes Interesse an Premium-Bieren gezeigt, und viele entscheiden sich für importierte Lagerbiere und dies oft anstelle der preisgünstigeren einheimischen Optionen.[2] Die Devise, weniger und dafür bessere Getränke zu kaufen, ist der Grund für den Anstieg des Verkaufswerts auf vielen reifen Märkten und die ethische Lebensweise macht sich auch in der Bierbranche bemerkbar.[3]

Die Kategorie hat 2018 ein globales Wachstum des Verkaufsvolumens von 1,3 % verzeichnet, wobei Italien mit einem Gesamtwachstum des Verkaufsvolumens von 2 % einen noch günstigeren Kurvenverlauf und 1,7 Mrd. Liter erreichte. Der italienische Akteur Peroni beispielsweise hat im Mai 2018 ein neues spezielles Nastro Azzurro Lager eingeführt, um ein Trinkerlebnis anzubieten, das gut zu Mahlzeiten passt und Wein zum Essen ersetzen könnte. Das Produkt findet Anklang bei italienischen Verbrauchern, die vor allem nach ursprünglichen Geschmacksrichtungen suchen. Peroni Nastro Azzurro und die einheimische Marke Peroni hatten letztes Jahr einen gemeinsamen Marktanteil von mehr als 20 % und gehören damit zu den drei beliebtesten Biermarken in Italien.[4] Dieser Erfolg in Italien und als Exportware im Vereinigten Königreich und in den USA haben in Verbindung mit Saisonunabhängigkeit des von Peroni verkauften Getränks dazu geführt, dass die Produktionskapazitäten in der Fabrik in Bari (Süditalien) erhöht werden mussten. Diese Fabrik ist die einzige Produktionsstätte, in der die Brauerei Mehrweg- und Einwegflaschen aus Glas verarbeitet.

Premium-Lagerbier in Mehrweg- und Einwegflaschen aus Glas

1846 gründete Francesco Peroni seine erste Brauerei in Vigevano bei Mailand. Er nannte sein Bier Birra Peroni und so heißt es auch noch heute. Seit damals hat die Marke, die schon immer die italienischen Werte Qualität und handwerkliches Können verkörpert, eine wachsende Nachfrage erfahren.[5] Das Unternehmen hat Produktionsstätten in Rom, Padua und Bari und ist seit 2016 Teil der Asahi Group Holdings Ltd.[6] Während Birra Peroni besonders im südlichen Teil Italiens beliebt ist, ist Nastro Azzurro in der ganzen Welt bekannt und der Großteil der Produktion wird exportiert. Seit seiner Einführung im Jahr 2005 ist Peroni Nastro Azzurro ein Synonym für Stil. Letztes Jahr modernisierte die Brauerei das Look and Feel der Flasche und verlieh ihr eine klare, elegante geschwungene Form und ein sechseckiges Etikett.[7] Die Peroni-Fabrik in Bari produziert jetzt neben der einheimischen Marke Peroni dieses hochwertige Premium-Lager in der neu gestalteten Flasche.

 

Mit Sidel als Partner haben wir Produktivitätssteigerungen und massive Verbesserungen der Flexibilität erzielt. Genauso wichtig ist die Tatsache, dass wir unser Produktionssystem jetzt an den Marktbedarf anpassen können. Die kontinuierliche Unterstützung durch das Sidel-Team und Sidels Erfahrung mit schlüsselfertigen Lösungen haben eine absolut reibungslose Durchführung des Projekts möglich gemacht.

Antonio Martalò
Verpackungsleiter bei Peroni

„Unsere Produktionskapazität ist die meiste Zeit des Jahres (von Januar bis November) voll ausgelastet“, erklärt Michele Cason, Betriebsleiter bei Birra Peroni. „Konfrontiert mit dem Bedarf nach Kapazitätserweiterung haben wir diese Gelegenheit auch genutzt, um die Verarbeitung von Glas-Mehrwegflaschen für die Marke Peroni zu rationalisieren. Daher haben wir die Produktion von Glas-Mehrwegflaschen in unserem Werk in Bari ausgeweitet“, fügt er hinzu. Aufgrund der verschiedenen Formate (20 cl, 33 cl, 50 cl, 66 cl und 75 cl), die dort zum Teil sowohl als Mehrweg- als auch als Einwegflaschen produziert werden, waren Vielseitigkeit und reduzierter Ressourcenverbrauch für die italienische Brauerei absolut erforderlich, und sie suchte nach einer neuen Abfüllanlage für Glasflaschen, die beide Prozesse kombinieren konnte. 

Um eine Lösung zu finden, wandte sich Peroni an den langjährigen Partner Sidel: „Seit den 1980er Jahren haben wir mehrere Abfüllanlagen von Sidel installiert, und diese Wahl hat sich schon mehrfach bezahlt gemacht“, erklärt Michele Cason. Luca Ianelli, Sales Manager für Südeuropa bei Sidel, erläutert die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen wie folgt: „Unser Partnerschaftsansatz basiert auf unserem breiten Spektrum von Fähigkeiten. Für unsere auf die Anforderungen von Peroni zugeschnittenen Lösungen und bis hin zum 360-Grad-Support während der gesamten Lebensdauer nutzen wir unsere vier komplementären Kompetenzbereiche: Engineering, Anlagendesign, Integration und Maschinenbau.“

Mehr Flexibilität mit Sidels neuesten Lösungen

Neben der bewährten Partnerschaft interessierte sich Peroni ganz besonders für die Vorteile von zwei der jüngsten Sidel-Innovationen: Zum einen den Füller EvoFILL Glass in der Ausführung ohne Gestell mit seiner bahnbrechenden Abfülltechnologie und Hygiene. Die elektronischen Abfüllventile mit Füllstandssonden gewährleisten eine hohe Exaktheit und verwalten ein breites Spektrum vorgegebener Füllstandswerte ohne Anpassung und ohne den Austausch von Teilen. Dieser Punkt war für Peroni ganz besonders wichtig, da das Werk in Bari fünf verschiedene Formate verarbeitet, wobei drei davon für Mehrweg- und für Einwegflaschen (33 cl, 66 cl und 50 cl) und zwei Formate nur für Einweg- (75 cl) und nur für Mehrwegflaschen (20 cl) verwendet werden. 

Zum anderen interessierte sich die Brauerei für den neuen EvoDECO-Kaltleimetikettierer. Der 2018 auf den Markt gebrachte Etikettierer gewährleistet kurze Umrüstzeiten durch die einfach zu bedienende Station mit werkzeuglosen Schnelllade-Etikettenpads kombiniert mit einem automatischen Ladesystem des Etikettenmagazins. „Der mit drei Stationen ausgestattete EvoDECO-Kaltleimetikettierer gewährleistet eine äußerst präzise Aufbringung von Blattetiketten aus Papier auf unsere geprägten Glasflaschen“, betont Luigi De Liddo, Leiter für Verpackungstechnik bei Peroni. Um die Positionierung der Etiketten auf die Prägung der Flasche abzustimmen, wurde eine kundenspezifische Funktion in den Etikettierer integriert. Sie wurde zusammen mit einem Vision-System und einer Lösung geliefert, die die Flasche am Einlauf für eine perfekte Etikettenaufbringung ausrichtet. 

Eine Komplettanlage für Glasflaschen – zugeschnitten auf den Bedarf von Peroni 

Die schlüsselfertige Glasanlage in Bari läuft mit einer Produktionsleistung von 50.000 Flaschen pro Stunde und wurde mit einem „Arena“-Layout konzipiert, das eine vollständige Ergonomie bietet und den Betrieb durch nur vier Bediener ermöglicht. „Da wir an diesem Standort auch Glas-Mehrwegflaschen verarbeiten, mussten wir eine intelligente Regulierung des Kistenkreislaufs konzipieren. Hier kam Sidel ins Spiel und half uns, die Pufferung der Kisten für die Leerkistenpalettierung zu handeln: Dieser Ansatz ermöglichte einen nahtlosen Betrieb und eine maximale Verfügbarkeit der Anlage“, hebt Luigi De Liddo hervor. Als Experte für Komplettlösungen und mit langjährigen Erfahrungen in Bieranlagen lieferte Sidel alle Maschinen von A bis Z und ergänzte den Füller EvoFILL Glass und den EvoDECO-Etikettierer um einen Ein-/Auspacker für Kisten, einen Ent-/Palettierer, Flaschen- und Kistenspüler, einen Pasteur, eine Verschlusszuführung, Flaschentrockner, einen Wrap-around-Packer und Fördertechnik für Flaschen, Kisten und Packs.  

Zur Steigerung der Produktqualität und Nachhaltigkeit installierte Peroni SWING®, ein bewährtes Pasteurisiersystem, das den Energieverbrauch um 25 % senkt. Es sind zwei Einheiten, die diese Energieeinsparung ermöglichen: Ein Korrektursystem des Sprühwassers in den mittleren Bereichen stellt sicher, dass nur die vom gesamten Pasteurisierungsprozess benötigte thermische Energie für die Erhitzung oder Abkühlung des Produkts verwendet wird. Außerdem enthält SWING eine Ringleitung, durch die Wasser bei konstanter Temperatur dank eines einzigen Wärmetauschers (für alle Pasteurisierbereiche) fließt. Anschließend wird das Wasser nach Bedarf auf die verschiedenen Bereiche verteilt, was sowohl Wasser als auch Energie spart. Bis heute wurden bereits 77,6 Milliarden Behälter mit SWING-Anlagen pasteurisiert und verglichen mit anderen Pasteuren konnten dabei eindrucksvolle 2.135 olympische Schwimmbecken Wasser und bis zu 60.000 kcal Energie eingespart werden. 

Einen weiteren wichtigen Beitrag zur Leistungsstärke der gesamten Abfüllanlage leistet auch Sidels extrem schneller Einsäulenpalettierer für Mehrwegflaschen in Kisten: EvoFlex®. „Außerdem haben wir unser renommiertes System EIT™ (Efficiency Improvement Tool) installiert, ein strategisches Tool, das Mitarbeiter auf allen Ebenen der Organisation, vom CEO bis zum Anlagenbediener, über den Anlagenstatus und Ereignisse in Echtzeit informiert und dadurch die Produktionseffizienz verbessert – eine Schlüsselfunktion für Peroni“, so Luca Ianelli.   

Antonio Martalò, Verpackungsleiter bei Peroni, fasst wie folgt zusammen: „Mit Sidel als Partner haben wir Produktivitätssteigerungen und massive Verbesserungen der Flexibilität erzielt. Genauso wichtig ist die Tatsache, dass wir unser Produktionssystem jetzt an den Marktbedarf anpassen können. Die kontinuierliche Unterstützung durch das Sidel-Team und Sidels Erfahrung mit schlüsselfertigen Lösungen haben eine absolut reibungslose Durchführung des Projekts möglich gemacht.“

 

[1] Euromonitor International 2019, „Alcoholic Drinks Global Industry Overview“ (Überblick über die weltweite Branche der alkoholischen Getränke)

[2] Euromonitor International 2019, „Beer in the US“ (Bier in den USA)

[3] Euromonitor International 2019, „Alcoholic Drinks Global Industry Overview“ (Überblick über die weltweite Branche der alkoholischen Getränke)

[4] Euromonitor International 2019, „Beer in Italy“ (Bier in Italien)

[5] www.peroniitaly.com

[6] Euromonitor International 2019, „Alcoholic Drinks: Asahi Group Holdings Ltd – Beer“ (Alkoholische Getränke: Asahi Group Holdings Ltd – Bier)

[7] http://www.peroniitaly.com/news/design/reinventing-icon-new-bottle-and-glass

Die Sidel Group hat ihre Datenschutzerklärung aktualisiert
OK, ich verstehe