Etikettiertechnologien helfen Getränkeherstellern, mit wechselnden verbrauchertrends schritt zu halten

 12/11/2015

 

In diesem kritischen "Moment der Wahrheit" kann ein Etikett die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich ziehen und ihre Wahl beeinflussen. Auf dem modernen, schnelllebigen Markt müssen Getränkehersteller prompt reagieren, um erfolgreich zu sein. Sidel bietet ihnen breit gefächerte Etikettierlösungen, um rasch neue Produkte mit flexiblen und zuverlässigen Lösungen entsprechend den schnell wechselnden Verbrauchertrends auf den Markt zu bringen.



Herausforderungen durch neue Verbrauchertrends

Moderne Verbraucher wünschen sich Getränke, die zu ihrer Persönlichkeit und Individualität passen. Deshalb reicht es heute nicht mehr, ein Qualitätsprodukt in einer Verpackung mit einem beliebigen Etikett zu liefern. Schlüsselfaktoren für den Erfolg sind Personalisierung und Produkte, die der Lebensweise der Verbraucher entsprechen. Ein hervorragendes Beispiel für die Anpassung an Verbrauchertrends sind die personalisierten Etiketten der erfolgreichen Coca-Cola-Kampagne "Share A Coke". Eine einfache Idee mit großer Wirkung, die in den USA den Coca-Cola-Umsatz um 2 % gesteigert hat.

Labelling solutions changeoverTrends beeinflussen, wie wir ein Produkt, seine Verpackung und insbesondere das Etikett wahrnehmen. Angesichts der Fülle heutiger Trends geht es nicht mehr nur darum, ein Konzept zu entwickeln und es sicher und erfolgreich zum Verbraucher zu bringen. Hersteller müssen schnell, flexibel und bereit sein, etwas Neues zu wagen. Der Verbraucher steht an erster Stelle und man muss herausfinden, wie man ihn langfristig gewinnt. Flexible Etikettierer, die schnelle und einfache Wechsel ermöglichen, helfen, neue Produkte rasch und effizient auf den Markt zu bringen.

Für Getränkehersteller besteht die Herausforderung darin, neue Verbrauchertrends erfolgreich in die Produktion und in die gesamte Lieferkette zu integrieren. Damit ein Produkt den Verbraucher wirklich anspricht, darf man es sich nicht zu leicht machen. Zu bedenken ist ein langer Produktionsprozess, den Verbrauchertrends beeinflussen können. Viele Verbraucher erwarten eine nachhaltige Produktion und ein vollständig recyclingfähiges Produkt. Die Etikettierung kann mit dünneren, umweltfreundlicheren, klebstofffreien Etiketten die Ökobilanz des Getränkeherstellers verbessern, die Kosten in zahlreichen Bereichen (vom Material bis zur Wartung) senken und die Produktivität steigern.



Innovative Lösungen für jeden Etikettierbedarf

Als weltweit führender Anbieter von PET-Lösungen für die Verpackung von Flüssigkeiten hat Sidel die nötige Erfahrung, um den Bedarf der Getränkehersteller nach attraktiven Verpackungen und nachhaltiger Produktion zu erfüllen. Sidel weiß, wie wichtig einerseits die Qualität und Zuverlässigkeit der Anlage und andererseits der Bedarf nach elastischen und flexiblen Maschinen und Leistungen ist, die sich schnell an wechselnde Produktionsanforderungen anpassen. Sidel bietet innovative Etikettiertechnologien, die Getränkehersteller unabhängig von diesen Anforderungen unterstützen.

Labelling solutions SL90 labellerIn über 40 Jahren hat Sidel weltweit fast 4.000 Etikettiermaschinen installiert. In diesem Zeitraum entwickelte das Unternehmen viele verschiedene Technologien, und die derzeit angebotenen Lösungen umfassen Etikettierer für Rollfed-, Haft-, Blatt- und Schrumpf-Sleeve-Etiketten. Sie eignen sich für unterschiedliche Behältertypen und -formen und zahlreiche Produkte wie z. B. Getränke, Speiseöle und andere Lebensmittel, Kosmetika und Haushaltsprodukte. Sidels Etikettierlösungen sind einfach anzuwenden und flexibel, damit Getränkehersteller verschiedene Etikettentypen und -materialien auf derselben Maschine verarbeiten können. Alle Sidel-Etikettierlösungen wurden für eine Optimierung der Produktwirkung am Point of Sale und des Gewinns durch jeden verkauften Artikel konzipiert.

Michele Morrone, Mitglied des Labelling Product Management-Teams bei Sidel, kommentiert: "Die Etikettierung wirkt sich auf den Markterfolg der Waren aus, da Design und Markenführung die Kaufentscheidungen von Verbrauchern stark beeinflussen. Attraktiv etikettierte Produkte kosteneffizient zu produzieren, ist daher ein Schlüsselfaktor.


Rollfed-Etikettierung bleibt eine beliebte Option

Die Heißleimaufbringung von Rollfed-Etiketten bleibt die vorrangige Etikettiermethode für PET-Flaschen von Softdrinks und Wasser. Obwohl auch weiterhin Papieretiketten verwendet werden, beruht der anhaltende Erfolg der Rollfed-Etikettierung vor allem auf Kunststoffetiketten, die wegen ihrer materiellen und praktischen Eigenschaften bei Herstellern und Verbrauchern gleichermaßen beliebt sind. Kunststoffetiketten haben eine Hochglanz-Oberfläche, sind wasserfest und werden daher weniger durch ungünstige Lager- und Transportbedingungen beeinträchtigt.

Die jüngste Generation der Sidel Matrix™ SL70 ist eine modulare Rollfed-Etikettiermaschine mit einer Produktionsleistung von bis zu 60.000 Flaschen Stunde (Fl./Std.), die in verschiedene Anordnungen integriert und leicht neu konfiguriert werden kann. Der Wechsel zwischen verschiedenen Behälterformen und -formaten ist um 30 % kürzer als bei den vorherigen Generationen und kann in nur 25 Minuten von einem einzigen Bediener durchgeführt werden. Außerdem hat der leicht zu reinigende offene Maschinenaufbau die Stillstandszeit für die Wartung um 40 % reduziert. Der Direktantrieb macht Schmierstellen überflüssig. Unter dem Maschinentisch sind keine Wartungsarbeiten erforderlich, und die wichtigsten Module lassen sich problemlos auswechseln.



Sleeves und Rollfed-Etiketten auf einer Maschine

Statistiken zeigen, dass der Markt für Schrumpf-Sleeve-Etiketten stärker wächst als der jeder anderen Etikettiertechnologie. Das hat verschiedene Gründe. Die größere verfügbare Fläche für Grafiken auf hochschrumpfenden Fullbody-Sleeves bietet Designern mehr Möglichkeiten, kreativ zu sein. Die größere Fläche vereinfacht außerdem die Positionierung von Informationen wie VoIumen, Inhalt, Barcode und anderen gesetzlich vorgeschriebenen Angaben sowie der herstellereigenen Kommunikation. Da ein Fullbody-Sleeve die ganze Flasche einschließlich Verschluss umschließt, sorgt es für eine wirksame Versiegelung. Für empfindliche Getränke kann es zudem als Lichtbarriere dienen. Da sich das Sleeve beim Wärmeschrumpfen an jede Lage und Oberfläche anpasst, gibt es keine Einschränkungen für Behälterformen. Und weil weder Leim noch Lösungsmittel benötigt werden, wird auch das Recycling des PET-Rohmaterials einfacher.

Sidel Rollsleeve ist eine flexible Rundläufer-Etikettiermaschine für die steigende Nachfrage nach Schrumpf-Sleeve-Etiketten. Sie kann problemlos zwischen den Funktionen Sleeving und Rollfed-Etikettierung umschalten und benötigt dafür nur 10 Minuten mehr als bei einem normalen Wechsel. Die Möglichkeit, unterschiedliches Etikettenmaterial zu verwenden, erhöht außerdem Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz. Da die Sidel Rollsleeve das Sleeve in der Maschine herstellt, werden der Aufwand für Kunststoff-Konverter und damit die Etikettenkosten drastisch reduziert. Die Maschine ist mit einer ergonomischen, robusten und präzisen linearen Etikettierstation ausgestattet. Die Einlaufrolle wird von Servomotoren angetrieben, eine rotierende Einzelklinge bietet konstant saubere, präzise und abfallfreie Schnitte. Rollsleeve ist mit Produktionsleistungen bis 54.000 Fl./Std. eine der schnellsten Sleeve-Maschinen auf dem Markt.



Premium-Haftetikettierung und zuverlässige Kaltleimetikettierung

Die Kaltleimetikettierung ist ideal für hohe Druckauflagen. Diese bewährte Etikettiermethode ist aufgrund ihrer außergewöhnlichen Zuverlässigkeit in der Getränke- und Lebensmittelbranche immer noch vorherrschend. Auch selbstklebende Haftetiketten (PSL-Etiketten) haben einen hohen Marktanteil. Aufgrund ihrer vielfältigen Formen, Formate und Gestaltungsmöglichkeiten für Hersteller sind sie für die Premium-Etikettierung von Getränke- und anderen Produkten hervorragend geeignet.

 

Die Sidel SL90 ist eine schnelle Rundläufer-Etikettiermaschine für Haft- sowie kalt geklebte Etiketten. Sie kann durch einen einfachen Austausch der modularen Etikettierstationen problemlos zwischen beiden Etikettenarten wechseln. Eine intelligente modulare Etikettiermaschine mit einer hochwertigen Produktionsleistung, die Herstellern maximale Flexibilität für eine präzise Aufbringung von Haftetiketten auf Verpackungen aller Art bietet. Das optimierte Spannen der Etiketten reduziert die Gefahr von Falten und Blasen, und die hervorragende Haftung der Etiketten führt zu einem attraktiven, transparenten Ergebnis ("No-Label Look"). Die Maschine bietet auch unter extremen Produktionsbedingungen (Betrieb rund um die Uhr, hohe Temperaturen) eine außerordentlich zuverlässige Kaltleimetikettierung. Sie eignet sich für hohe Geschwindigkeiten und ist sehr flexibel.

Sidel ist im Etikettierbereich permanent innovativ tätig, um die steigenden Erwartungen des Markts an Effizienz, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Wartung zu erfüllen. Die Produktionsleistungen wurden erhöht, um den Produktionsbedarf zu erfüllen. Mit vielen Neuentwicklungen wurden Material- (Etikettenstärke, Klebstoff usw.) und Energieverbrauch gesenkt. Der Aufbau der Etikettiermaschinen wurde im Hinblick auf mehr Bedienerfreundlichkeit und weniger Wartungsaufwand vereinfacht.

 

 

 

Hier klicken, um die Pressemitteilung herunterzuladen. 

HD Bilder hier herunterladen

VAT No.: IT01787680345