In der aktuellen, durch Covid-19 verursachten Situation ist Sidels Hauptanliegen die Gesundheit und Sicherheit aller unserer Interessengruppen sowie die Gewährleistung der Geschäftskontinuität für unsere Kunden.. Mehr erfahren

Spanische Milchbauern bevorzugen aseptische Abfüllung in PET

In Zusammenarbeit mit Sidel hat der spanische Molkereibetrieb Andía Lácteos de Cantabria S.L. sein Werk in Renedo de Piélagos mit hochmoderner aseptischer PET-Abfülltechnologie für ultrahocherhitzte Milch (H-Milch) auf den neuesten Stand der Technik aufgerüstet.

Andía Lácteos de Cantabriaist Teil der Iparlat-Gruppe, die ursprünglich aus dem Zusammenschluss spanischer Molkereigenossenschaften hervorgegangen ist. Das Unternehmen verpackt vorwiegend flüssige Molkereiprodukte, die unter einer bekannten spanischen Einzelhandelsmarke verkauft werden. Diese gab den anfänglichen Impuls zur Umstellung von Karton und HDPE-Flaschen auf in PET abgefüllte Milch. Auf der – inzwischen in Betrieb genommenen – Aseptic Combi Predis™ von Sidel werden länger haltbare (ESL) Milch, H-Milch und Milchmixgetränke in drei Formaten abgefüllt: 0,25 l, 1 l und 1,5 l. Damit erhielt der Molkereibetrieb die Möglichkeit, sein Spektrum an SKUs zu erweitern.

Sidels Aseptic Combi Predis mit Trockensterilisationstechnologie für Preformen und Verschlüsse wurde in diesem Fall in eine bereits vorhandene Abfüllanlage für HDPE-Flaschen integriert, was eine einfache und kostengünstige, aber auch nachhaltige und flexible Produktion ermöglicht.

"Unsere neue Aseptic Combi Predis mit niedriger Geschwindigkeit arbeitet in vollem Umfang und gewährleistet die besten Bedingungen für die Lebensmittelsicherheit – perfekt geeignet für unsere extrem hohen Anforderungen an die Produktionsqualität“

Javier Villafranca
Industrial Director der Iparlat-Gruppe

„Unsere neue Aseptic Combi Predis mit niedriger Geschwindigkeit arbeitet in vollem Umfang und gewährleistet die besten Bedingungen für die Lebensmittelsicherheit – perfekt geeignet für unsere extrem hohen Anforderungen an die Produktionsqualität“, erklärt Javier Villafranca, Industrial Director der Iparlat-Gruppe. Die Anlage läuft aktuell mit einer Produktionsleistung von 9.000 Flaschen pro Stunde und einer Effizienz von 97 %. Mit dieser neuen Verpackungsanlage wurden bereits 2019 mehrere Millionen Flaschen von Andía Lácteos produziert. „Mit der Herstellung neuer H-Milch-Rezepturen, die wir zuvor nicht produzieren konnten, zum Beispiel laktosefreie Milch, die auf dem Markt immer mehr nachgefragt wird, haben wir unser Portfolio erfolgreich erweitert. Mit dieser hochmodernen aseptischen PET-Abfüllanlage sind wir in der Lage, unser Markenimage auf dem spanischen Markt erheblich zu stärken“, führt Javier Villafranca aus.

Die PET-Flaschen für Milch haben sich als überaus erfolgreich erwiesen. Aufgrund der rasanten Absatzentwicklung beschloss Andía Lácteos de Cantabria unlängst, in eine weitere Aseptic Combi Predis von Sidel zu investieren, kombiniert mit der Förder- und Pufferungslösung Gebo AQFlex®,um die Produktionskapazität noch mehr zu steigern.

Die Sidel Group hat ihre Datenschutzerklärung aktualisiert
OK, ich verstehe